Flex Manager
21229 interim professionals
21229 professionals

 Auswählen

Ähnliche Lebensläufe suchen

Interim Manager, Geschäftsführer, Werkleiter, Automotive, Ma

Interim Manager, Geschäftsführer, Werkleiter, Automotive, Ma

Erfahrungen

Seit 2007 Freiberuflicher Interim Manager

2011 Interim Manager / Werkleiter, Mandat 6:
Hersteller von Beschlägen für die Möbelindustrie und Automotive, Umsatz 30 Mio. €, 200 Mitarbeiter

Vakanzüberbrückung bis neuer Geschäftsführer / Werkleiter rekrutiert wurde.

Technische und kaufmännische Verantwortung für das Werk mit zwei Standorten.

Erstellung eines Restrukturierungskonzepts für zwei Produktionsstandorte mit dem Ziel denTurnaround zu erreichen.
Entwickelt und analysiert wurden Handlungsalternativen von Komplett-schließung der Standorte mit Produktionsverlagerung in andere Standorte des Konzerns und Schließung (alternativ Verkauf) eines Geschäftsbereichs bis Ausbau der Aktivitäten am Standort. Dabei wurden mehrere Zwischenstufen betrachtet.
Aufgezeigt wurde eine zu bevorzugende Variante mit Erhalt der Standorte, jedoch Reduzierung indirekter Bereiche und Ausbau des umsatzschwachen Geschäftsbereichs. Die Plan-Ergebniswirksamkeit für die Jahre 2011, 2012 und 2013 wurde nachgewiesen.

2011 Interim Manager, Mandat 5: Auftraggeber: Automotive-Zulieferer, Tier 1, internationaler Konzern

Einsatz beim Lieferanten, Tier 2, Automotive-Zulieferer, Umsatz 200 Mio. €, 1300 Mitarbeiter

Lieferantenmanagement / Externer Projektleiter

Sicherstellung der externen Kapazitäten, Betreuung Kapazitätsaufbau zur Abwehr weiterer bereits eingetretener Frachtflugkosten in Höhe von Millionen € / Monat.

2010 Interim Manager / Managing Director, Mandat 4:
Standort Tschechien, Umsatz 100 Mio. €, 550 Mitarbeiter
Hersteller von Systemkomponenten des Schienenfahrzeugbaus / internationaler Konzern
- Verantwortung als lokaler Geschäftsführer
- Krisenmanagement
- Wiederherstellung der Performance hinsichtlich Kundenzufriedenheit, Ertrag, Qualität, Termineinhaltung, Produktivität

2009 Interim Manager, Mandat 3:
Hersteller von Betriebseinrichtungen und Ladenbau
Metallverarbeitung / Blechverarbeitung
- Effizienzsteigerung in Produktion und Planung im Rahmen einer Unternehmenssanierung
- Coaching von Führungskräften

2009 Interim Manager / Senior Advisor, Mandat 2:
Mitwirkung an der Erstellung einer bankeninitiierten Fortführungsanalyse für ein insolvenzgefährdetes Unternehmen der Automotivebranche.
- Analyse der Produkte und Standorte in Deutschland, Portugal und Tschechien

2007 - 2008 Interim Manager, Mandat 1:
Private Equity-Unternehmen der elektischen Antriebstechnik und Windkraft, Umsatz 80 Mio. €, 400 Mitarbeiter
Entwicklung und Herstellung von ausschließlich auftragsbezogener elektrischer Steuerungstechnik (Projektgeschäfte) für Windkraftanlagen und Entwicklung und Herstellung elektrischer Antriebstechnik, kundenspezifische Elektromotoren.
- Effizienzsteigerung in Produktion und Logistik, inklusive Einkauf, im Rahmen einer Restrukturierung / Sanierung
- Rückstandsabbau
- Materialflußgestaltung, Aufbau von Montagelinien für den Bau elektrischer Steuerungstechnik (Schaltschrankbau in geringen Stückzahlen), Einführung KANBAN
- Abbau Lagerbestände
- Optimierung der Fertigungsstrukturen
- Implementierung von Produktionskennzahlen
- Optimierung Working Capital
- Generell Kostensenkung jeglicher Art
- Turnaround in allen Geschäftsbereichen wurde erreicht

01.07.2005 - 31.08.2007 HIL GmbH, Sankt Wendel
Instandsetzungs- und Produktionsunternehmen, Demontage und Remontage von Nutz- und Spezialfahrzeugen sowie Fahrzeugbaugruppen, Produktion von Bauteilen
Werkleiter
- Alleinverantwortung für den kompletten Standort in allen kaufmännischen und technischen Funktionen mit 650 Mitarbeitern, in den Abteilungen Personal, Controlling, Einkauf, IT, Infrastruktur, Qualität, Logistik, Produktion und Produktionsvorbereitung. Kooperation mit weiteren rund 150 Beschäftigten innerhalb des Standorts
- Komplettinstandsetzung von LKW, Kränen, Kettenfahrzeugen, Baugruppen wie Motoren, Achsen, Getrieben, Aufbauten, Hydraulik, Elektrik, Elektronik sowie verschiedene Fertigungsbereiche
- Das Werk wurde 2005 seitens der Bundesrepublik Deutschland privatisiert
- Umstrukturierung des kompletten Werks im Rahmen einer Privatisierung von vormals Verwaltungsstrukturen hin zu industrieüblichen Organisationsformen
- Umfangreiche Sanierung der Werksinfrastruktur
- Neuausrichtung der Werksstrukturen, insbesondere Implementierung einer neuen Aufbauorganisation
- Priorisierung auf Reduzierung von Durchlaufzeiten, Abbau von Materialbeständen, Neukonzipierung einer Fahrzeugmontagelinie
- Zusammenarbeit mit Unternehmensberatern und Gutachtern
- Vertretung des Werks gegenüber Kunden, Lieferanten, bei Behörden und Verwaltungen von Kommune, Land und Bund

01.01.2003 - 30.06.2005 Decoma (Germany) GmbH, Magna-Konzern, Werk Decorate, Sulzbach
Kfz-Zulieferer von Exterieurteilen (Rammschutzleisten und Schweller)
Assistant General Manager / stellv. Werkleiter, 490 Mitarbeiter
Leitung Profitcenter
- Umsatz- und Ergebnisverantwortung über 60 Mio. € / a
- Deutliche EBIT-Steigerung
- JIT-Lieferant, Tier 1 zu europäischen OEM wie DC, BMW, GM, PSA, VW, Land Rover, Porsche
Schäumerei, Trimmerei, Lackiererei, mehrere Montagen
- Liefervolumen täglich >40.000 Einheiten
- Produktanläufe, bis zu 12 SOP / Jahr
- Vertretung des Werks bei in- und ausländischen Kunden

01.02.2000 - 31.12.2002 KARDEX AG, Bellheimer Metallwerk GmbH, Bellheim
Ein Maschinenbauunternehmen der Kardex Gruppe, Hersteller von Maschinen der Lagertechnik (Paternoster und Liftsysteme)
Technischer Leiter mit Prokura, 350 Mitarbeiter von 450 Mitarbeitern
Mitglied der Geschäftsführung
- Verantwortung für alle Produktionsbereiche und produktionsnah tätigen Abteilungen: Komplexe Blechbearbeitung (10.000 t /a), Elektrikfertigung mit eigenem Steuerungsbau und Elektronikfertigung (Leiterplattenbestückung), Lackiererei (Wasserbasistechnologie), mehrere Montagebereiche, Schreinerei, Musterbau (Prototypen), Versand, Planung
- Bau von bis zu 2000 Maschinen / Jahr, ausschließlich auftragsbezogen in hoher Varianz.
Entwicklung, Projektmanagement und Bau von Sondermaschinen nach Kundenvorgabe, beispielsweise für den Einsatz in Reinräumen, der Lebensmittel- und Pharmaindustrie.
- Optimierung der Maschinenmontagen durch Aufbau getatkteter Lienienfertigungen.
Einführung neuer Fertigungstechnologien der Metallbearbeitung zur Komponentenherstellung.
- Reorganisation des Werks
- Personalabbau, Umsetzung Sozialplan, Gestaltung von Kurzarbeit
- Mitverantwortung für das Werksergebnis

01.07.1995 - 31.01.2000 HYDAC Filtertechnik GmbH, Sulzbach / Saar
Internationaler Zulieferer des Maschinenbaus für die Hydraulik (Erstausrüster und Wartungsbedarf),
1700 Mitarbeiter weltweit in der HYDAC-Gruppe
Betriebsleiter (180 Mitarbeiter) im größten Geschäftsbereich
- Variantenreiche Produktion ab Losgröße eins bis zu mittelgroßen Serien.
- Produktion von Filteranlagen (Anlagenbau), Produktion von Filterelementen, Produktion von Elektronikkomponenten wie Verschmutzungsanzeigen
- Produktion kundenauftragsbezogen sowie absatzorientiert
- Verantwortung für alle operativen Einheiten: Fertigung, Montage, Logistik, Materialwirtschaft, Disposition, Vorversand, Arbeitsvorbereitung, Fertigungssteuerung, Zeitwirtschaft, Betriebstechnik, Kalkulation
- Verantwortung für Qualität, Kosten, Quantität, Termine, Rationalisierung, Planung und Beschaffung
- Konzipierung und Weiterentwicklung von Produktionsmaschinen
- Einkaufsverhandlungen von Investitionen wie Anlagen, Maschinen, Vorrichtungen
- Verkürzung von Durchlaufzeiten
- Senkung von Materialbeständen
- Änderung von Herstellverfahren
- Einsatz neuer Technologien
- Gestaltung einer flexiblen Arbeitszeitregelung
- Produktionserweiterung

01.10.1992 - 30.06.1995 GETRAG GmbH & Cie, Werk Oberstenfeld
Kfz-Getriebehersteller (Erstausrüster)
Fertigungsleiter, 360 Mitarbeiter
- Tier 1 zu OEM wie BMW, KIA, Ssang Yong, Mitsubishi, Toyota
- Produktion von Schaltgetriebekomponenten
- Verantwortung für die Abteilungen Zerspanung, Härterei, Montage, Instandhaltung
- Einführung Gruppenarbeit. Produktverantwortung von der Logistik / Materialbeschaffung über Produktion bis zur Ablieferung.
- Fertigung im Ein-, Zwei- und Dreischichtbetrieb
- Fertigung auf Einzelmaschinen sowie auf verketteten Produktionsanlagen
- Fertigung von Kleinlosen bis zur Großserie (100 %-Ausrüster von BMW)
- Verantwortung für die tägliche Produktionsausbringung, für Kosten, Termine, Qualität und Quantität
- Entwicklung eines neuen Gruppenmodells (Vier Gruppen in drei Schichten an sechs Tagen pro Woche =18 Schichteinheiten pro Woche)
- Investitions- und Budgetverantwortung
- Optimierung aller Abläufe nach KAIZEN-Gesichtspunkten.
- Reorganisation des Werks im Rahmen der Unternehmenssanierung
- Personalabbau von 360 auf 240 Mitarbeiter bei konstantem Produktionsvolumen.
- Umsetzung Sozialplan, Gestaltung von Kurzarbeit

01.12.1990 - 30.09.1992 Webasto AG, Stockdorf
Kfz-Zulieferunternehmen (Erstausrüster und Handel)
Leiter Industrial Engineering (Sparte Standheizungen)
- Schließung des Produktionsstandortes Ende 1992.
- Führung von 6 bis 15 Mitarbeitern
- Leitung von Projektteams
- Layout- und Materialflußplanung, Einführung von KANBAN in Montage und Logistik. Gestaltung schlanker Produktion, LEAN MANAGEMENT.
- Konzipierung und Beschaffung von Anlagen, Vorrichtungen, Prüfständen
- Fertigungsgerechte- und montagegerechte Produktgestaltung. Mitwirkung im Produktentstehungsprozeß.
- Rationalisierung, Renditeverbesserung
- Produktionsverlagerung
- Fertigungsplanung
- Zeitwirtschaft


01.04.1984 - 30.11.1990 BMW AG, Zentrale München
Koordinator für Wertanalyse im Controlling
- Moderation interdisziplinärer Wertanalyseteams (Controlling, Produktion, Konstruktion, Entwicklung, Einkauf, Logistik, Techn. Planung) bei Projekten der 3er-, 5er- und 7er-Baureihen
- Kostenanalytiker in der Techn. Zentralplanung
- Planung von Kosten- und Investitionsumfängen für Teile und Baugruppen
- Erstellung von Entscheidungsvorlagen
- BMW AG, Werk Regensburg
Verbindungsingenieur / Projektingenieur
- Projektaufgaben im Rahmen des Werkaufbaus und -anlaufs
- Aufbau und Leitung des Prototypen- und Versuchsträgerbaus in der Serienfertigung
- Koordination des Sonderfahrzeugbaus in der Montage
- Leitung verschiedener Fahrzeugprojekte in der Fertigungstechnik

15.09.1980 - 31.03.1984 Daimler-Benz AG, Transporterwerk Düsseldorf
Kostenplaner, Vorplaner und Wertanalytiker in der Produktionsvorbereitung
- Kalkulationen
- Kostenrechnungen
- Wertanalyse
- Kostensenkungsprojekte
- Einkaufs- und Konstruktionsberatung. Mitwirkung im Produktentstehungsprozeß.
- Make-or-buy-Untersuchungen
- Planungen im Rahmen von Fahrzeugneuentwicklungen
- Plausibilitätsprüfungen von Neuwerkzeug- und Werkzeugänderungskosten


Ausbildungen

Schulen:
1961 – 1966 Volksschule
1966 – 1973 Gymnasium
1973 – 1975 Fachoberschule

Bundeswehr:
Juli 1975 - Sept. 1976 Grundwehrdienst

Praktische Tätigkeiten während der Ausbildung:
Aug. 1973 - Juli 1974 Apparate- und Anlagenbau für die chem. Großindustrie,
als Produktionspraktikant

Juli 1977 - Sept. 1977 Maschinenfabrik, Aufzüge, Förderanlagen,
als Produktionsaushilfe in Semesterferien

Juli 1979 - Sept. 1979 Stahl- und Rohrleitungsbau,
als Produktionsaushilfe in Semesterferien

Studium:
Okt. 1976 - Jan. 1981 Maschinenbau an der FH
Abschluß: Diplom-Ingenieur; Gesamtnote:- gut – (2,3)

1978 1. Studienarbeit, Dehnungsmessung an einem Rohrbogen,
Beurteilung: - gut –
1979 2. Studienarbeit, Entwicklung einer Baureihe für Metallfederkupplungen der Bauart FORST,
Beurteilung: - gut –
1980 Diplomarbeit bei Drehautomatenhersteller,
Thema: Standardisierung von Werkstoffen (Ratioprojekt),
Beurteilung: - sehr gut –

Die wichtigsten Weiterbildungsmaßnahmen:

REFA-Grundlehrgang Teil A und B, MTM, Praktische Wertanalyse, UB 5-Unternehmensplanspiel (1. Platz), Projektmanagement, Qualitätsmanagement, Vorlesungsreihe Personalführung, Teilnahme an Arbeitskreisen zu modernen Technologiethemen, wie beispielsweise Produktionssteuerung, fraktale Fabrik, Inselfertigung, Six-Sigma Champion, Käser-Training, Recht u. a. m..


Kernkompetenzen

Management:
Langjährige Projekt- und Führungserfahrungen

Zusammenfassung Branchenerfahrung:
Aluminiumverarbeitung: Feld und Hahn, Mandat 4 und 5
Anlagenbau: Feld und Hahn, Neutschel, HYDAC
Antriebstechnik: GETRAG, Interim Mandat 1 und 5
Automotive: Daimler, BMW, Webasto, GETRAG, MAGNA, Interim Mandat 2, 5 u. 6
Beschlagfertigung: Interim Mandat 6
Blechverarbeitung: Feld und Hahn, Neutschel, Daimler, KARDEX, Interim Mandat 3
Edelstahlverarbeitung: Feld und Hahn
Elektrik: HYDAC, KARDEX, Webasto, HIL, Interim Mandat 1 und 4
Elektronik: HYDAC, KARDEX, Webasto, HIL, Interim Mandat 1
Elektromotorenbau: Interim Mandat 1
Erneuerbare Energien: Interim Mandat 1
Fahrzeugbau: Daimler, BMW, HIL
Filtertechnik: HYDAC
Fördertechnik: Neutschel
Hydraulik: HYDAC
Instandsetzung: HIL
Karosseriebau: Daimler, BMW
Lackierung: KARDEX, MAGNA
Lagertechnik: KARDEX
Kunststoffverarbeitung: MAGNA, Interim Mandat 2
Maschinenbau: KARDEX
Metallverarbeitung: Feld und Hahn, Neutschel, J.J. Brühl, Daimler, Webasto, Getrag, HYDAC, KARDEX, Interim Mandat 1, 3, 4, 5 und 6
Montage: Daimler, BMW, Webasto, Getrag, HIL, MAGNA, Interim Mandat 1, Interim Mandat 2, 4 und 6
Nutzfahrzeugbau: Daimler, HIL
Sonderfahrzeugbau: BMW, HIL
Schienenfahrzeugbau: Interim Mandat 4
Stahlbau: J.J. Brühl
Steuerungsbau: KARDEX, Interim Mandat 1
Umformtechnik: Feld und Hahn, Neutschel, J.J. Brühl, GETRAG, KARDEX, HIL, Interim Mandat 1, Interim Mandat 3, 4 und 6
Windenergie: Interim Mandat 1
Zerspanung / CNC: Feld und Hahn, GETRAG, HIL, Interim Mandat 1, 4 und 5


Zusammenfassung fachliche Erfahrung:
AV / IE: Webasto, Getrag, HYDAC, KARDEX, MAGNA, HIL
Beratung: Interim Mandat 2
Controlling-Produkt: Daimler, Webasto, HYDAC
Controlling-Produktion: KARDEX, MAGNA, HIL
Einkauf: HYDAC, KARDEX, MAGNA, HIL
Finanzen: KARDEX, MAGNA
General Management:KARDEX, MAGNA, HIL, Interim Mandat 4
Kalkulation: Daimler, BMW, HYDAC, MAGNA
Kostenrechnung: Daimler, BMW, Webasto, HYDAC
Logistik: Webasto, GETRAG, HYDAC, KARDEX, MAGNA, HIL, Interim Mandat 4
Personal: Webasto, GETRAG, HYDAC, KARDEX, MAGNA, HIL, Interim Mandat 1, Interim Mandat 3 und 4
Planung: Daimler, BMW, Webasto, GETRAG, HYDAC, KARDEX, MAGNA, HIL
Produktion: GETRAG, HYDAC, KARDEX, MAGNA, HIL, Interim Mandat 1 und 3
Qualität: Webasto, GETRAG, HYDAC, KARDEX, MAGNA, HIL, Interim Mandat 4
Restrukturierung: Webasto, GETRAG, KARDEX, HIL, Interim Mandat 1, Interim
Mandat 3, 4 und 6
Trouble Shooting: vor Ort bei Lieferanten, Interim Mandat 5
Wertanalyse: Daimler, BMW, Webasto, Mandat 6


Sprachen

Deutsch
Englisch

 Auswählen

Suchresultate

interimmanagementGeben Sie Ihre Beschreibung hier